Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Michelangelo Merisi da Caravaggio "Der junge Mann mit der Laute"

Beschreibung des Gemäldes von Michelangelo Merisi da Caravaggio



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Caravaggios Gemälde "Der Lautenspieler" oder "Der junge Mann mit der Laute" ist eine bemerkenswerte Ausstellung der Eremitage. Das Bild wird aber auch in mehreren Museen auf der ganzen Welt präsentiert, beispielsweise im Metropolitan Museum of Art in New York. Und Experten sind sich immer noch nicht einig, welches der Werke das Original ist und welches nur Kopien sind.

Caravaggio schuf sein Gemälde 1595 im Auftrag von Kardinal del Monte. Die Größe der Arbeit beträgt 100 mal 126 Zentimeter. Und es wird mit Öl gemacht. Auf dem Bild porträtierte der Künstler einen Jungen, der ein seltsames Instrument spielt. In seinen Händen hält er eine Laute, dieses Instrument war im Mittelalter beliebt.

Der Junge wurde nicht versehentlich zum Posieren ausgewählt. Jeder glaubt, dass er ein Freund von Caravaggio war. Darüber hinaus hat ihn der Künstler in seinen Gemälden mehrfach dargestellt. Der junge Mann hat dunkle dicke Haare. Er trägt ein schlichtes weißes Hemd. Ein schwarzer Umhang liegt beiläufig auf seiner rechten Hand. Sein Mund ist leicht angelehnt, aber es ist klar, dass er gerne Instrument spielt.

Auf der linken Seite des Bildes befinden sich Blumen. Dies ist ein heller Strauß, in dem wir gelbe Gänseblümchen, kleine rote Rosen und gewöhnliche Wildblumen sehen. Und vor dem Lauten steht ein Tisch.

Darauf befinden sich Musiknotizbücher, in denen Sie sogar die Zeilen anzeigen können. Auf dem Tisch steht auch eine Geige und ein Bogen. Vielleicht ist der Junge auf dem Bild ein talentierter Musiker, der mehrere Instrumente spielt. In der Nähe dieses "musikalischen Chaos" auf dem Tisch stehen reife Früchte.

Das Bild selbst mochte Caravaggio sehr. Er mochte alles: seinen Freund, Komposition, Handlung, Farben. Übrigens ging der Künstler mit aller Verantwortung an die Wahl der Farben. Dieses Bild wird von warmen Farben dominiert.

Auf der linken Seite des Bildes wollte der Autor eindeutig einige Lichtblicke hinzufügen. Also malte er Blumen und Früchte. Ohne sie wäre das Bild ausschließlich in milchigen Farbtönen entstanden.

Für seine Existenz reiste das Bild viel, in Russland erschien es im 19. Jahrhundert.





Bild Duell des Relight mit Chelubey


Schau das Video: Systematische Bildanalyse: Die Bildbeschreibung (August 2022).