Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Sergey Vinogradov „Spielen“

Beschreibung des Gemäldes von Sergey Vinogradov „Spielen“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Seit 1910 wurde S. Vinogradov wie sein gleichgesinntes Volk aus der Union der russischen Künstler vom Thema der alten Güter des russischen Reiches ernsthaft mitgerissen. Der neue Trend führte zu einer umfangreichen Serie von Gemälden, elegisch und von Lyrik durchdrungen. Geräumige Innenräume von Vorstadtsiedlungen, blühende, von Sonnenlicht durchflutete Gärten - all dies inspirierte und faszinierte Winogradow.

Der Künstler hatte einen engen Begleiter und gleichzeitig Kameraden in der Malerei - Alexei Stepanov, der eine Tochter hatte - ein Mädchen Catherine. Sie trafen sich oft auf dem Gut Golovinka. An diesem Ort mit poetischer Natur und wunderschönen gepflegten Sommerhäusern arbeitet der Künstler Winogradow an einer Galerie der gleichen Art von Gemälden, die er kurz "Im Haus" nennt. Meister interessieren sich für das Innere der Räume, das gemessene Leben von Menschen außerhalb der Stadt und die Wildtiere, die vor den Fenstern blühen.

Auf den Leinwänden blinkt oft ein kleines Mädchen mit Zöpfen. Dies ist die Tochter einer Freundin der Künstlerin - Katya Stepanova.

Vinogradov schreibt es in verschiedenen Klassen: am Esstisch, auf der Veranda, beim Sticken und Zeichnen. In dem Gemälde „Spielen“ von 1914 sitzt Katya am Klavier. Neben der Figur des Mädchens nahm der Maler die Figur eines Hundes in die Handlung auf, der neben ihm auf einem Stuhl saß.

Er achtete sehr auf die Beschreibung der Dekoration des Hauses. Gelb gestreifte Tapete, richtig platzierte Stühle, ein Symbol in der Ecke, ein großes Bild, Bücher in den Regalen. Ein geschlossenes Fenster ist mit einem durchbrochenen Vorhang verziert.

Der Raum ist mit weichem Licht durchflutet. Das frische Grün der Bäume vor dem Fenster spiegelt sich auf der Spiegelfläche des schwarzen Klaviers wider. Diese Verschmelzung der Landschaft auf der Straße und des Innenraums wirkt harmonisch und fröhlich.

Die Leinwand "Spielen" ist in breiten, langen und schnellen Strichen geschrieben. Sie schauen auf die Leinwand und spüren die Stimmung des Mädchens, einer jungen Pianistin. Entspanntes Spiel, Ruhe, Frieden und Stille herrschen in der Seele, wenn man sich das Werk ansieht, das sich jetzt im Kunstmuseum von Belarus befindet.





Malwelle


Schau das Video: Bildbeschreibung. Wie man ein Bild beschreibt. Unterschied Beschreibung und Interpretation (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Doudal

    So ist das Leben. Das ist das.

  2. Donato

    Es tut mir leid, ich kann nichts helfen. Aber es ist sicher, dass Sie die richtige Entscheidung finden.

  3. Jiro

    Was notwendige Worte ... Super, eine brillante Idee

  4. Stoffel

    welche Requisite erscheint, welche jene

  5. Bosworth

    Dein Spruch ist toll

  6. Uisnech

    Das doppelte als etwas verstanden



Eine Nachricht schreiben