Gemälde

Beschreibung des Gemäldes Pablo Picasso „Der Junge mit dem Hund“

Beschreibung des Gemäldes Pablo Picasso „Der Junge mit dem Hund“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Pablo Picasso ist bekannt für seine vielen Werke in seinem Stil der blauen Zeit - kalte Töne und einfache leblose Helden, die seine Werke mit traurigen Texten verraten. 1881 ging dieses Thema nahtlos in die sogenannte rosa Periode seiner Arbeit über. Hier ist Traurigkeit nicht so tief und tragisch, sie nimmt einen wärmeren Ton an.

Neben dem überwiegend kalten Blau erscheint in den Farben der Leinwand eine warmrosa Farbe. Der Künstler macht auf wandernde Zirkuskünstler aufmerksam und versucht, in ihren Gemälden ihr nicht immer regenbogenfarbenes Leben zu vermitteln. Die Romantik, in verschiedenen Städten zu wandern, wird durch die Nöte der Armut und manchmal des Hungers belastet, aber unter diesen findet und gibt uns der Autor Momente aufrichtiger Liebe, Intimität und Gemeinschaft.

Diese Nähe wird uns durch das Bild Ein Junge mit einem Hund vermittelt, auf dem ein einfacher Hofhund mit klugen Augen von Kopf bis Fuß auf den Fuß des Jungen gedrückt wird, der seinerseits beim Essen einer Birne achtlos seinen Kopf streichelt. Die Richtigkeit der Situation der damaligen Zirkuskünstler zeigt sich in der völlig abgemagerten Figur eines Jungen, dessen Proportionen leicht gestört sind, um den Effekt zu verstärken.

Ein sehr bewegendes Bild ohne übermäßige Sentimentalität zeigt die Menschlichkeit eines armen jungen Mannes. In seinem ganzen Bild ist subtile Poesie zu spüren - ein dünnes, tödlich blasses, schlecht gekleidetes und anscheinend hungriges Kind, das einfach das Leben lebt, das Gott ihm gegeben hat, und seine menschlichen Qualitäten nicht verliert.

In dem Gemälde Junge mit einem Hund wird das Hauptmerkmal von Pablo Picassos Kunst zum Ausdruck gebracht - Humanismus für alle Lebewesen.





Beschreibung der Triumphbilder in Rom


Schau das Video: Symposium Response to Agnes Martin Video 09: Mona Schieren (Kann 2022).