Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Peter Rubens „Venus und Mars“

Beschreibung des Gemäldes von Peter Rubens „Venus und Mars“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Peter Paul Rubens - Autor des Gemäldes "Venus und Mars", Größe 133x142. Venus ist in der römischen Mythologie als die Göttin der Liebe bekannt. Mars ist als Ehemann der Venus bekannt. Rubens wurde einer der Begründer eines neuen Kunststils - des Barock. Helle Bilder, kurvenreiche und schwere Figuren in Bewegung. Der scharfe Übergang der Schatten, der Kontrast von Farbe und Farben scheinen seinen Gemälden Energie zu verleihen. In seinen Werken malte er Szenen aus der Bibel, Tierjagd, Familienszenen.

Seine Bilder sind ein Beispiel für einen hochreligiösen Geist. Jedes seiner Werke hat die tiefste Bedeutung. Helle Farben und gleichzeitig in Kombination mit dunklen Farbtönen verleihen dem Bild eine Einzigartigkeit und Exklusivität. Bilder von Menschen, meist ohne Kleidung, nackte Frauenfiguren, Kinderfiguren, manchmal griff der Autor auf Myologie zurück. Auf dem Bild zeichnet der Künstler einen Engel und einen Geist. Eine Frau mit einem Gefäß, das den Familienherd darstellt, ein Männerschwert, das männliche Macht symbolisiert. Das Bild eines Engels als Symbol für Frieden und Güte hält er am Schwert fest, als schütze er vor Gefahr.

Die Darstellung weiblicher Schönheit entspricht dem damaligen Geist, prächtige Formen zeugen von körperlicher Gesundheit und innerer Größe. Der Künstler verkörperte Körperlichkeit und schwere Schönheit. Schicke, helle Outfits, Rüstungen und ein Umhang, nichts weiter, alles auf diesem Bild harmoniert und kombiniert. Das Gemälde gilt zu Recht als eines der besten Werke der Zeit, das bis heute erhalten ist. Das Gemälde gilt zu Recht als eines der besten Werke der Zeit und ist bis heute erhalten geblieben. Es trägt ein kulturelles Erbe in der Weltmalerei.





Alles nach Maximov


Schau das Video: David Jaffé on The Massacre of the Innocents by Peter Paul Rubens (August 2022).